UVB

Die „große“ Photobiologische Eigenbluttherapie

Bei dieser speziellen Form der Eigenbluttherapie werden Ihnen 50 ml Blut aus der Vene entnommen, welches zweimal an einer Ultraviolett-Lichtquelle mit einem bestimmten Wellenspektrum vorbeigeleitet wird.
Anschließend wird das Blut wieder in ihre Armvene zurück geleitet.
Die Behandlungsdauer beträgt ungefähr 20 Minuten.

Bei dieser Eigenblutbehandlung entstehen aktivierte Sauerstoffstufen, die eine Vielzahl von Körperfunktionen und Stoffwechselvorgänge beeinflussen.

Die Behandlung kann die Verbesserung des Energiehaushaltes und Sauerstoffaufnahme der Zellen unterstützen. Die Therapie ist auf einen Langzeiteffekt ausgerichtet.

Hauptanwendungsgebiete der UVB - Photobiologischen Eigenbluttherapie:

  • Arterielle Verschlusskrankheit der Beine (Schaufensterkrankheit)
  • Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße
  • Hirndurchblutungsstörungen nach Herzinfarkt, Schlaganfall
  • offenen Beinen
  • Makuladegeneration
  • Abwehrschwächen des Immunsystems z.B Infekte der Atemwege
  • Hauterkrankungen wie Schuppenflechte, Neurodermitis
  • Leistungsschwächen, Antriebsmangel, Erschöpfungszustände durch lange Stresssituationen
  • Vergesslichkeit, Konzentrationsschwäche
  • Ohrgeräusche, Schwindel, Kopfschmerzen

Chronisch Erkrankte, gestresste und erschöpfte Menschen profitieren durch wiedergewonnene Leistungsbereitschaft und Wohlbefinden.